"Achtung, Achtung, hier ist die Sendestelle Berlin im Vox-Haus auf Welle 400 Meter. Meine Damen und Herren, wir machen Ihnen davon Mitteilung, dass am heutigen Tage der Unterhaltungsrundfunk mit Verbreitung von Musikvorführungen auf drahtlos-telephonischem Wege beginnt. Die Benutzung ist genehmigungspflichtig."
So lautete die Ansage zur Einführung des Rundfunks in Deutschland am 29. Oktober 1923 um 20.00 Uhr. Das von einem Sender der Deutschen Reichspost ausgestrahlte Programm mit dem einstündigen Eröffnungskonzert konnte nur von wenigen Hörern, im wesentlichen Bastlern, empfangen werden.

Wir laden Sie in unserem Museum zu einer Zeitreise durch die Rundfunkgeschichte ein.

Erfahren Sie, welche Erfindungen notwendig waren, damit Sprache und Musik drahtlos übertragen werden konnten.

Öffnungszeiten:
Vom 1. Mai bis 31. Oktober an Sonntagen jeweils von 14 bis 17 Uhr
sowie ganzjährig nach Vereinbarung

Museumsadresse:
Mühlstraße 18 (Hof der ehemaligen Pfalzwerke)
67728 Münchweiler/Alsenz
(Nähe Kaiserslautern, direkt an der A 63, Anschlussstelle Winnweiler, und B 48 -Umgehung Münchweiler- 100 Meter nach der Einmündung.)

Kontaktadresse:
1. Vorsitzender Manfred Heidrich
Uttentalstraße 4
67728 Münchweiler/Alsenz
Telefon: 0 63 02-51 00
Mobil: 01 70-3 32 35 56

Homepage des Rundfunkmuseums
www.rundfunkmuseum-rlp.de 

Stand: 26. Februar 2016